Im Jahr 2019 war einiges los an der Freien Schule Essen. Schöne Momente voller Freude aber leider auch manch ein trauriger Tag.

Das Angebot der Übermittagbetreuung konnte, dank der Unterstützung unserer Stiftungen, die uns schon langjährig treu zur Seite stehen, umgesetzt werden. Die Übermittagbetreuung bieten nicht nur eine Lernhilfe sondern täglich eine frisch gekochte, gesunde Mahlzeit für Grundschüler und und Schüler die besonderen Förderungsbedarf haben

Weiterhin gab es auch unser Lecker-Schmecker-Abendbrot, damit Kinder und Jugendliche, die bis in den Abend in unserem Haus verbringen auch mit einem gesättigten Magen nach Hause gehen. Gemeinsam bereiten wir das Abendessen zu, decken den Tisch und führen Gespräche in gemütlicher Runde.

Im vergangenen Jahr gab es verschiedene wöchentliche Kurse. Besonders das Schwimmtraining wurde verstärkt, weil wir feststellen mussten, dass immer mehr Kinder noch in der 4. Klasse nicht schwimmen können und kein Abzeichen gemacht haben. In vielen Schulen gibt es keinen Schwimmunterricht mehr und manche Eltern sehen sich da auch nicht in der Aufgabe.

Bild Jahresrueckblick 2019

Im Fokus stand ebenso das Theme Bewegung. Täglich, nach Möglichkeit im Freien, gibt es mindestens 1 Stunde Spiel- und Sport. Das Thema Medien war ein weiteres wichtiges Thema. Dabei ging es zunächst um Aufklärung über Gefahren und Risiken, sowie über Grundkenntnisse und einen fachgerechten Umgang mit Medien. Es gab die Möglichkeit einen Medienführerschein mit Zertifikat zu absolvieren und wir möchten auch weiterhin dieses wichtige Anliegen fortführen.

Bei unseren Events hatten wir im vergangenen Jahr vielfältige Angebote und Veranstaltungen. Die Familie-Kochevents waren für das Kennenlernen der Familien wichtig, den Kontakt miteinander und für gemeinsame Aktivitäten von Eltern und Kindern. Wir konnten so mehr erfahren über die Familie, die Hintergründe und den Umgang untereinander! In den Sommerferien fand wieder eine Fahrt in eine Ferienanlage im Emsland statt. In den Herbstferien gab es eine 3 Tagesfahrt nach Groningen /Niederlande. In den Oster‑, Sommer- und Herbstferien gab es viele Freizeitangebote im und um das Haus herum, aber auch Ausflüge in die Natur, in Schwimmbäder und Parks verbunden mit viel Bewegung und Kultur.

Besonders traurig hat uns dieses Jahr, die mutwillige Zerstörung unseres Außenbereichs gemacht. Mit viel Arbeit und Hilfe von Menschen und Stiftungen haben wir einen begehbaren Rundgang gebaut, Pflanzen und Bäume gesetzt und Futtersäulen aufgestellt. In nur kurzer Zeit wurde die Objekte das Opfer großer Zerstörungswut. Sogar ein Baum, der den Kindern im Sommer Schatten spenden sollte, wurde aus seiner Verankerung gerissen, bevor er überhaupt wachsen konnte.

Bild Jahresrückblick 2019

Wichtig ist und bleibt uns an der Freien Schule, dass es Regeln, Werte und Strukturen gibt die in unserer Einrichtung gelebt werden, um ein vernünftiges Miteinander zu gewährleisten. Uns ist wichtig, unsere Besucher an ein Umweltbewusstsein und einen respektvollen Umgang mit der Natur heranzuführen. Wertschätzung, Respekt und Höflichkeit für andere Menschen, für Tiere, für Gegenstände, für Lebensmittel, für die Natur und für uns selbst zu lernen, ist daher ebenso eine wichtige Zielsetzung unseres Hauses. Regeln werden dabei stets gemeinsam mit den Besuchern erstellt und bearbeitet. Dazu gibt es regelmäßig Projekte oder Aktionen, die sich mit den wichtigen Themen befassen.

Zum Abschluss möchten wir noch hervorheben, wie besonders schön auch unsere internationalen Besetzung an Betreuern und sonstigen Einsatzkräften in der Einrichtung ist. In der Übermittagsbetreuung haben wir eine wunderbare Unterstützung durch Khaled aus Syrien und Buhar aus dem Irak, die uns unterstützen in der Kommunikation mit Eltern, die der deutschen Sprache noch nicht mächtig sind.

So sieht man ….wir sind immer in Bewegung, schauen, was junge Menschen in unserem Umfeld benötigen, was wichtig ist, um sie zu begleiten, zu unterstützen und ihnen eine Chance auf eine Zukunft zu ermöglichen! Wir bedanken uns für alle die Hilfe und Unterstützung und hoffen auf ein friedliches und gutes Jahr 2020